Vortrag im Till Eulenspiegel-Museum – Donnerstag, 21. April, 18.30 Uhr

Zur Geschichte der schmalen Gasse in Schöppenstedt und seiner Eulenspiegel-Figur

Am 21. April 21
  •  
Um 18:30 Uhr

Über der vermauerten schmalen Gasse hinter dem Schöppenstedter Rathaus sitzt ein Till Eulenspiegel und erklärt, warum den Bürgern hier der Weg verschlossen bleibt. Der Rat der Stadt, so heißt es auf einem kleinen Schild unter der Holzplastik, habe sich mit dem Ruf (und sicherlich Geruch) dieser zur öffentlichen Toilette degradierten Gasse nicht mehr anfreunden wollen und sie kurzerhand zugemauert. Es blieb nur der „Eulenspiegel auf der Mauer“.

Die Braunschweiger Historikerin Sabrina Pöhl hat die Geschichte dieser Gasse, dieses Vorgangs und dieser Figur erforscht und interessante Erkenntnisse zu Tage gefördert: Über Hygiene in städtischen Gässchen, über (Eulenspiegel-)Tourismus in Schöppenstedt und die Geschichte der Eulenspiegel-Figur.

Donnerstag, 21. April 2022, 18.30 Uhr im Till Eulenspiegel-Museum

Der Eintritt ist frei.